Accel World ist die auf der Graphic Novel Reihe basierender Manga von Reki Kawahara in der Haruyuki die Hauptfigur ist. Er ist nicht gerade der beliebteste, eher komplett anders herum, Haruyuki wird gemobbt. Er muss sein Essensgeld ausgeben für seinen Mobber und wird regelmäßig verprügelt, bis er auf Karoyukihime, die stellvertretende Schulsprecherin, in einem Spiel trifft, von dem Haruyuki bisher immer dachte, dass er da niemanden treffen wird, da das Spiel zu langweilig ist und kaum jemand daran Interesse besitzt. Als Kuroyukihime Haruyuki zum Lounge der Achtklässler eingeladen wird, überreicht diese ihm eine Datei die er installieren soll. Dabei handelt es sich um das Online Spiel ‘Brain Burst’ in dem man sich beschleunigt und seine Umgebung still zu stehen scheint, dabei dauert eine Sekunde in der realen Welt umgerechnet im Spiel beinahe 17 Minuten. Nach einer halben Stunde wird man automatisch ausgeloggt und kommt zurück in die Realität. Doch es hat auch Nachteile. Um seine Umgebung so wahrnehmen zu können, muss man um Punkte kämpfen, die bestimmen wie oft man noch einmal “Beschleunigen” kann. Doch dies ist nicht alles. Es ist schwer höhere Level zu erreichen und niemand ist höher als Level 9, das nur wenige Personen erreicht haben. Doch um das 0. Level zu erreichen muss man gegen 5 andere Level 9 Besitzer kämpfen, nur gibt es den Haken, wenn man verliert, kann man nie wieder Brain Burst spielen, da es automatisch deinstalliert wird. Doch Kurojyukihime alias Black Lotus und auch bekannt als schwarze Königin ist davon besessen, dass sie Level 10 erreichen möchte. Wobei sie Haruyukis Hilfe will.

Also Accel World ist mein erster Manga, den ich gelesen habe. Dennoch muss ich überrascht sagen, dass mir das lesen doch gefallen hat. Dennoch bevorzuge ich normale Romane, aber für zwischendurch ist ein Manga vollkommen in Ordnung. Zumal ich den Vorgänger Sword Art Online schon als Anime gesehen habe und recht gut fand. Mich irritiert bei einem Manga nur, dass das Buch nicht von links gelesen wird, sondern von rechts. Quasi bei einem normalen Buch von hinten. Daran musste ich mich erst einmal gewöhnen.
Doch die Story an sich gefällt mir und ich werde mir vermutlich die Graphic Novels der Reihe anschaffen und lesen. 
Der Manga bekommt von mir als mein erster Manga 5 Sterne.

Preis: 6.95€
ISBN: 978-3842011717
Verlag: Tokyopop
Erscheinungsdatum:
Autor: Reki Kawahara
Seitenzahl: 186

 

 

 

 

Haruyuki ist das geborene Mobbing-Opfer: klein, dick und schüchtern. Sein Schulalltag ist die Hölle, bis ihn die charmante, atemberaubend schöne stellvertretende Schulsprecherin Kuroyukihime in die Welt des Massively-Multiplayer-Online-Games Brain Burst einführt. Dieses exklusive Spiel befähigt die Spieler, Burst Linker genannt, sich selbst zu “beschleunigen” und daraus auch in der realen Welt Vorteile zu ziehen. Um in den Genuss der “Beschleunigung” zu kommen, muss jeder Spieler in erbarmungslosen Kämpfen gegen die anderen Avatare antreten. Wird der vom Leben gebeutelte Haruyuki den Herausforderungen gewachsen sein?