Scherben der Dunkelheit

Klappentext

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint …

 

Erscheinungstermin: 25. September 2017

Abgebrochen ab Seite 40

Nun stellen sich viele vielleicht die Frage warum ich dieses Buch abgebrochen habe. Nun, es liegt schon mal nicht an der Story, den diese hat mich zusammen mit dem Cover erst dazu bewegt, diese Buch lesen zu wollen, aber und muss ich ehrlich gestehen, ich habe mehr als einmal Probleme mit dem Schreibstil gehabt. Es steht nämlich schon ein knappes halbes in meinen Regal und ich traue mich wirklich nicht weiter zu lesen.Nun werde ich dieses Buch zu einem zukünftigen späteren Zeitpunkt noch ein zweites Mal versuchen zu lesen und dazu wurde ich dann auch nach reichend eine Rezension schreiben.