Tagebuch eines Vampirs – Im Zwielicht ist der erste Band der Reihe von Lisa J. Smith. In diesem Buch geht es um die 17-jährige Elena, die normal zur Highschool geht und auch zu den Beliebten zählt.
Doch als eine mysteriöse Krähe am Friedhof auftaucht als Elena das Grab ihrer Eltern besucht. Nicht wenig später taucht auch der gut aussehende Stefano in ihrer Schule auf und kommt in ihre Klasse. Sofort scheint es zwischen ihnen zu funken, aber Stefano blockt Elena immer wieder aufs neue ab. Denn Elena sieht genau wie Stefanos verstorbene Liebe Catarina und zudem hat Stefano auch noch ein Geheimnis. Stefano ist seit 400 Jahren ein Vampir. Doch nicht lange kann Stefano seine Gefühle für Elena verheimlichen und beide kommen sich näher.
Doch dann kommt Stefanos Bruder und versucht beide zu trennen, da er Elena für sich möchte. Es ist derselbe Kampf wie vor 400 Jahren zwischen den Brüdern.  Und kurz nach Damons Auftauchen und des Bekannt werden der Beziehung zwischen den Brüdern, verschwindet Stefano spurlos.

Der erste Band ähnelt leicht der Serie, wenn auch nur vom Grundprinzip. Ich kannte mich auch nicht mit Elenas Aussehen anfreunden, da jeweils die Elena aus den Büchern und die Elena aus der Serie komplett unterschiedlich aussehen, sowie verschieden sind. Im Buch erscheint Elena mir anfangs als Modepüppchen mit den ganzen Röcken und dem am Anfang erwähnten Shoppingurlaub in Paris. Dagegen ist der Elena aus der Serie sowas recht egal, aus meiner Sicht. Doch eines haben beide gemeinsam. Die Liebe zu den Brüdern, ihrer Familie und ihreren Freunden. Zudem ist es anders, dass Elena im Buch eine vier Jährige Schwester hat und in der Serie einen jüngeren Bruder, den wir mit ungefähr 14 Jahren kennen lernen. Und auch wenn es längere Zeit gedauert hat sich daran zu gewöhnen, fand ich das Buch nicht ganz so schlecht wie manche es behaupten. Zwar wird es keines meiner Lieblingsbücher, aber ich werde die Reihe möglichst weiter verfolgen und auf größere Spannung hoffen sowie zwischen den Charakteren als auch in der Handlung. Und zum Cover des Taschenbuches muss ich gestehen, dass das eigentlich ganz und gar nicht mein Geschmack ist, aber ich mir die Bücher gekauft habe, da ich diese mit der Serie verbunden habe.
Daher vergebe ich nur 3 von 5 Sternen.

Preis: 7,95€
ISBN: 978-3-570-30497-6

Klapptext:
Die 17-jährige Elena verliebt sich Hals über Kopf in den umwerfenden italienischen Neuzugang an ihrer Highschool: Stefano. Noch ahnt Elena nicht, welch verhängnisvolles Schicksal ihr damit bevorsteht. Stefano ist in Wirklichkeit ein Vampir und stammt eigentlich aus dem Florenz des 15. Jahrhunderts! Damals war ein erbitterter Kampf zwischen Stefano und seinem Bruder Damon um die schöne Catarina entbrannt – und nun scheint sich die Geschichte zu wiederholen …