Bei dem Film “Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie” handelt es sich, wie den meisten wohl schon längst bekannt, um die Buchverfilmung zu dem gleichnamigen Roman von Lauren Oliver. Dabei geht es um Samantha Kingston, die nach einen Autounfall nach einer Party mit ihren Freundinnen denselben Tag immer und immer wieder erlebt. Anfangs glaubt Samantha das sie träumt, doch als der Tag genauso wieder abläuft, erkennt sie, dass es Realität ist. Sie sucht einen Weg um dem Teufelskreis zu entkommen, doch egal was Samantha versucht immer wieder wacht sie am selben Morgen wieder auf. Allmählich erkennt sie das ihr dies die Möglichkeit gibt, einmal ihre Meinung jedem ins Gesicht zu sagen und in einer anderen Wiederholung den Tag so zu gestalten das es ein guter Tag für alle wird. Doch als sie erkennt wie sie die Schleife beendet, geht Samantha diesen Versuch ein.

Ich habe mir den Film gestern endlich angesehen nachdem ich schon länger darauf gewartet habe. Ich habe zwar nicht das Buch gelesen, da ich sowas als Film sehr mag, aber in Büchern oft nicht weiter komme, wenn ich so etwas lese. Aber vielleicht werde ich mir das Buch auch noch kaufen. Auf jeden Fall gefiel mir die Idee, das man vor seinem unausweichlichen Tod den Tag immer wieder erlebt um herauszufinden wie man ihn lebenswert für alle macht und das Leben genießt. (Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut bei dem Gedanken.) Ich habe mir dann im Bett auch die Frage gestellt, was würde ich machen wenn ich wüsste, dass das mein aller letzter Tag wäre? Würde ich die Zeit mit meiner Familie verbringen? Alles ins Reine bringen oder vielleicht doch eher allen meine wirkliche Meinung gegen den Kopf werfen?

Ich weiß es immer noch nicht, aber was ich weiß ist, das mich der Film nachdenklich gemacht hat und ich schon seit langem nach einem Film oder Buch nicht mehr so lange über dieses Thema überlegt hatte.
Für mich persönlich ist die Botschaft des Films, dass man jeden Tag so leben soll als wäre es der letzte. Ich gebe dem Film 5 von 5 Sternen

 

 

 

 

 

Erscheinungsdatum: 01.07.2017
Regie: Ry Russo-Young
Hauptdarsteller: Zoey Dutch, Halston Sage, Logan Miller und Kian Lawley

 

 

Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Sam und ihre besten Freundinnen glauben, alles richtig gemacht zu haben: sie gehören zu den beliebtesten Mädchen der Highschool, haben mit den coolsten Typen geknutscht und die wildesten Partys gefeiert. Als It-Girl-Clique machen sie aber auch Außenseitern gern mal das Leben zur Hölle. Die vier Freundinnen haben die Schule fest im Griff und sehen sehr gut dabei aus. Doch plötzlich wird irgendwo ein Hebel umgelegt und die Regeln der perfekten Highschool-Welt ändern sich. Nach einer ausgelassenen Party stirbt Sam bei einem Autounfall – doch als wäre nichts gewesen, wacht sie am Morgen desselben Tages quicklebendig in ihrem Bett auf. Was wie eine neue Chance wirkt, entwickelt sich schnell zu einem Albtraum: Sam erlebt die letzten 24 Stunden vor dem Unfall immer und immer wieder – und setzt alles daran, diesen Teufelskreis endlich zu durchbrechen.