Mit siebenundzwanzig kehrt Wynonna Earp zurück in ihre Heimatstadt, die sie vor Jahren verlassen hatte. Zum selben Zeitpunkt tauchen die ersten Dämonen und Doc Holliday auf. Die nach dem Fluch von Wynonnas Familie immer wiederauferstehen sobald ein Erbe siebenundzwanzig Jahre alt wird. Obwohl Wynonna die mittlere von drei Töchtern ist und somit eigentlich nicht die Erbin sein dürfte, hat die Peacemaker, ein Revolver, sie ausgewählt und lässt zu, dass Wynonna die Dämonen auch Revenats genannt, wieder in die Hölle schickt, wie ihr Ururgroßvater Wyatt Earp damals mit denselben Personen, darunter auch den berüchtigten Bodo der an dem geglaubten Tod von Wyonnas älterer Schwester Willa, die eigentliche Erbin und deren Vater. Wayverly, die jüngere Schwester hilft immer eifrig mit mehr über die Revenants herauszufinden und deren Schwächen und Vergangenheit herauszubekommen. Gemeinsam mit Agent Dolls versuchen die Schwestern die Revenants aufzuhalten und in Zaum zu halten.
Als dann auch noch herauskommt das Willa lebt, kommen Wynonna Zweifel auf wieso es zwei Erben geben sollte, wenn Willa die ganze Zeit überlebt hat. Doch Wayverly, die sich kaum an Willa erinnert, vertraut ihrer ältesten Schwester nicht und versucht auch Wynonna und dem Doc dies zu zeigen. Doch Wynonna ist davon geblendet ihre ältere Schwester wieder zu haben, bis diese mit Bodo versucht die Stadt zu verlassen, wodurch alle Dämonen wieder hinaus könnten.

Also ich fand die Serie an sich klasse und bin auch auf die zweite Staffel gespannt, erst recht nach dem Ende der ersten Staffel. Und obwohl ich erst dachte das es großer Mist wird mit der Serie hat mich der Verlauf umgestimmt. Wynonna nimmt ihre Rolle schnell an und auch rätselt man eine Weile über Doc, bevor man die Wahrheit erfährt. Doch an geheimnisvollsten ist doch Agent Dolls, bei dem ich noch nicht weiß, ob er ein Mensch ist, da er die Stadt verlassen kann.
Wegen des Anfangs gebe ich der ersten Staffel nur 4 von 5 Sternen und kann die Serie empfehlen.

Die Urenkelin von Revolverheld Wyatt Earp Wynonna kehrt nach längerer Zeit auf der Flucht und in Jugendhaft in ihre Heimatstadt zurück, wo ihr zunächst wenig Sympathie entgegenkommt. Sie wird allerdings schnell zur letzten Hoffnung der Stadt, als die Dämonen plötzlich auf der Bildfläche erscheinen. Wird sie sich für die Seite des Rechts entscheiden? In weiteren Rollen sind Tim Rozon als Con-Artist Doc Holliday sowie Shamier Anderson als Agent Dolls zu sehen.